Loading Events

Japanische Teezeremonie mit Gerow Reece

Die japanische Teezeremonie ist ein Ritual, bei dem grüner Tee zubereitet und serviert wird, zusammen mit einer traditionellen japanischen Süßigkeit, die den bitteren Geschmack des Tees ausgleicht. 

Es geht nicht um das Teetrinken, sondern um die aufmerksame Hingabe des eigenen Herzens bei der Zubereitung einer Schale Tee und um die Beziehung, die durch den einfachen Akt des Gebens und Empfangens der Bemühungen und des Mitgefühls eines anderen entsteht, während man fest in der Mitte eines unendlichen Augenblicks sitzt. 

Wir freuen uns, den Raum für diese seltene Gelegenheit in intimer Atmosphäre mit maximal 6 anderen Teilnehmenden in der Biberstraße zur Vefügung zu stellen.

Dauer der Zeremonie: ca. 1:15

Gerow Reece: Geboren in Hollywood (1938), ist Gerow nicht gerade den „Pathway of the Stars“ gegangen. Er wuchs in einem strengen und frommen Haushalt auf und ging erst seinen eigenen Weg, als er Philosophie an einem kleinen College an der Ostküste der USA studierte, wo er alle vier Jahreszeiten erleben konnte. Nach dem College begann er seinen Ersatzdienst (als Kriegsdienstverweigerer) in Deutschland und später in Österreich zur Zeit der Kubakrise (1962).

Mitte der sechziger Jahre reiste er im Rahmen seines Studiums nach Japan und saß zunächst im Antaiji in Kyōto, als Sawaki Kōdō einen Stock höher auf dem Sterbebett lag. Während seiner zwei Jahre in Kyōto studierte er Kalligraphie bei Morita Shiryū und beendete diese Zeit mit einem Aufenthalt im Ryōkō-In, wo das Gemälde „Die sechs Persimonen“ lebt.

Gerow lehrte viele Jahre Asiatische Kunstgeschichte an einem städtischen College und Englisch als Zweitsprache in Los Angeles. In dieser Zeit praktizierte er oft mit einem japanischen Mönch, der Zazen in einem sri-lankischen buddhistischen Tempel lehrte.

Seit mehr als zwanzig Jahren lebt bzw. sitzt Gerow im Jikōji, dem Zen-Kloster von Kobun Chino Roshi in Californien. Sein besonderes Interesse gilt der Pflege der Landschaft, dem zeremoniellen Anbieten von Tee und hin und wieder leitet er auch Kurse in japanischer Pinsel-Kalligraphie.

Termin: Mittwoch 3. Juli 17:00-18:30

Ausgebucht oder der Termin passt nicht?
Weitere Termine: So 30. Jun VormittagsMi 3. Juli 15:00-16:30

Veranstaltungsort: Biberstraße 9/2, 1010 Wien (bei buddhistische Gemeinschaft läuten, dann in den Mezzanin gehen oder fahren; Lift vorhanden, aber drei Stufen im Hauseingang)

Teilnahmegebühr:

  1. 10,- € für den Rahmen
  2. Freie Spende für den Teemeister (vor Ort in bar, Empfehlung 15-25 €)

Um eine intime Atmosphäre zu ermöglichen, können maximal 7 Personen teilnehmen.
Zusehen ist nicht möglich.

Bitte melde Dich bis spätestens Donnerstag, 27. Juni hier über den “Anmelden” Button an.

Wien Shambhala Meditationszentrum
See all events in Wien Shambhala Meditationszentrum
2024-06-23 21:32:23